info@tai-chi-chuan-yangstil.de +49 7223.95 18 22

Amtliche Schulschließung zur Eindämmung der Corona-Verbreitung

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

leider ist es nun doch so weit. 

Unsere Tai Chi und Qi Gong Schulen müssen nach der Allgemeinverfügung der Bundesregierung vom 19.03.2020 bis einschließlich 18.04.2020 geschlossen bleiben.

Seht bitte bei allen Einschränkungen und Unannehmlichkeiten während der Coronakrise auch die monetäre Schwierigkeit, die eine ungewollte Schließung Dienstleistender Betriebe über mehrere Wochen mit sich bringt.
Wir sind hoffnungsvoll, wegen Corona keine Schüler zu verlieren, werden aber auch für einen längeren Zeitraum keine Neuen hinzu gewinnen können.

Ich vertraue darauf, den regulären Unterricht nach den Osterferien wieder im vollen Umfang aufnehmen zu können und als Ersatz für die ausgefallenen Stunden kann ich euch anbieten diese nach der Krise nachzuholen. Zum Ausgleich der damit entgangenen Unterrichtseinheiten möchte ich allen Schülerinnen und Schülern eine Auswahl an kostenlosen Wochenendkursen (z.B. Formvertiefung) oder frei wählbaren zusätzlichen Unterrichtseinheiten in allen Schulen und an allen Kursen anbieten, sobald der reguläre Unterricht wieder aufgenommen werden kann. Auch PK-Termine können unentgeltlich in Anspruch genommen werden.

Aktuell laufende Schnuppertarife verlängern wir einfach um die Zeit die die Schule geschlossen bleiben musste.Ich bedauere diese Umstände sehr und hoffe mit den oben genannten Vorschlägen eine für jeden akzeptable Lösung anbieten zu können. 

Bleibt gesund, und übt zu Hause, denn Tai Chi Chuan und Qi Gong stärken die Atemfunktion und die Lunge sowie das Immunsystem. 

Nun gilt es wohl das anzunehmen, was man nicht ändern kann und die Zeit sinnvoll und besonnen zu gestalten, wo man die Möglichkeit hat. Ich werde diese Zeit positiv nutzten, und nun mal die Dinge tun die ich schon immer mal machen wollte.

Ich wünsche euch nun eine gute Zeit, getragen von dem Gedanken, dass diese schwierige Zeit auch eine Chance beinhaltet für mehr Miteinander, für die Möglichkeit bei sich anzukommen und seinen eigenen Standpunkt, was tatsächlich wichtig ist im Leben, neu zu überdenken, und vor allem der Natur und unseren Mitlebewesen eine Verschnaufpause zu gönnen. 

Seid lieb gegrüßt und ich freue mich auf ein Wiedersehen in unserer Schule.

Euer Bernhard